Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Hier werden Bauvorschläge oder Tipps für das Bauen von Lautsprechern diskutiert
Peanuts
Beiträge: 49
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:48

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von Peanuts » So 27. Mai 2018, 22:38

Also wenn man schon zufällig die Bauteilwerte in der Schublade hat ... ;)

Mit Kondensator klingt es nicht so schwammig wie mit einem Widerstand (alles noch auf hohem Niveau). Halt nicht übertreiben, wie immer.

So ein Marantz-AVR wird doch schon im Leerlauf mindestens handwarm. Da würde ich mir keinen Kopp machen. Die 8 Ohm sind absolut verstärkerfreundlich und bis da wirklich hohe Leistungen abgerufen werden, bluten Dir vorher schon die Ohren. Ich würde im Zweifel direkt an den AVR gehen und das Einmesssystem oder den manuellen EQ nutzen. Musst halt bei spätestens 40 Hz an den Subwoofer übergeben, weil das sonst bei Bassreflex problematisch werden könnte. Oder halt mit Vorkondensator als Schutz.

master-psi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:14

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von master-psi » Mo 28. Mai 2018, 17:09

So warm habe ich meinen AVR noch nicht erlebt, allerdings habe ich mit meinen Doppel7 ADW auch nicht so laut gehört.

Bei der Beschreibung des Bausatzes wurde er mit 4 Ohm Nennimpedanz angegeben.
Später sollen die Beiden eh an der Alesis RA-500 laufen.
Die können aber wirklich schon laut ohne nervig zu werden, gefällt mir sehr gut und denn noch der kräftige/straffe Bass 8-)
Cooler Bausatz (mit leichtem Tuning-Potenzial) :!:

Peanuts
Beiträge: 49
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:48

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von Peanuts » Di 29. Mai 2018, 08:46

Der Tieftöner hat 8 Ohm. Dann kommen noch die Bauteile selber sowie deren Einfluss hinzu. Vielleicht landet man so bei 7 Ohm und dann schreibt man gleich 4 Ohm oder so, keine Ahnung. Soll mal bpa was sagen.

Die Kisten von Denon und Marantz sind mir wegen ihrer extremen Hitzeentwicklung suspekt. Ich habe einen Pioneer mit Class D. Leider kann man die Marke seit der Übernahme durch Onkyo nicht mehr empfehlen. Aber an der Alesis soll das wohl keine Probleme machen, glaube ich nicht. Ist ja nur ein TT. Was soll erst bei zweien abgehen? Klar, Wirkungsgrad ist besser, aber man nutzt die Möglichkeiten ja meist auch aus. Das hebt sich dann auf.

Wie ist das, so vom AMT kommend mit einem normalen Hochtöner?

Auf jeden Fall weiterhin viel Spaß. Ich hab bei mir noch Anpassungen vorgenommen und werde die Tage mal Messungen einstellen.

master-psi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:14

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von master-psi » Di 29. Mai 2018, 19:10

Thema: Soll mal bpa was sagen.

Ist das Forum die einzige Möglichkeit mit den Erbauern zu schreiben, oder habe ich da was nicht verstanden?
Ich würde gerne mal wissen, was sie von dem 560µF Kondensator vor dem TT halten?

Die 1,8 Ohm Widerstände sind auch angekommen. Ich muß sagen, der positive Effekt des Kondensators gefällt mir ein wenig besser.
...Wie gesagt, ich werde wenn ich noch ein wenig Zeit habe, mal mit dem miniDSP rumspielen und den Effekt vom Kondensator nachzuahmen.

Thema:Wie ist das, so vom AMT kommend mit einem normalen Hochtöner?

Anders! Der ER4 stellt alles nicht ganz so metallisch/nüchtern da, er präsentiert den Hochton etwas größer/"liebevoller". Ist schwer zu beschreiben.
Sind ja auch zwei verschiedene "Schöpfer" dieser Bausätze, dass macht es auch noch schwerer.

Ich bin aber wirklich überrascht wie unaufdringlich der MHT OA CX3.1 das alles aufspielen läßt, besonders bei höheren Lautstärken.
Auch der Hochton wird schön fein zeichnend dargestellt und nervt nicht!
Da wurde wirklich was Gutes geschaffen für den Preis. :!:

Peanuts
Beiträge: 49
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:48

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von Peanuts » Do 31. Mai 2018, 02:15

Ja, vertane Chance. Ist schon das Supportforum hier, aber kannst ja mal anrufen.

Ich selber favorisiere 680 uF, habe aber mit 560 uF auch noch nicht gemessen (nur gehört). Die 680 uF passen echt gut zu meiner Bassreflexabstimmung.

Danke für den Hörbericht zum CX. Im Nachhinein könnte ich mir den auch an der Decke für Dolby Atmos vorstellen. Ist doch gut, wenn er den Vergleich mit dem teureren AMT nicht scheuen muss. Habe gerade zum ersten Mal einen AMT bei mir aufgestellt.

herr_der_ringe
Beiträge: 45
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 00:09
Wohnort: vienna

wat is?

Beitrag von herr_der_ringe » Do 31. Mai 2018, 10:38

master-psi hat geschrieben:
Di 29. Mai 2018, 19:10
Thema: Soll mal bpa was sagen.
ehrlich? ich bin (auch?) beim fünften post eures kaffeeplausch ausgestiegen... :roll:

:idea: schonmal die rubrik geschaut? ihr macht hier dicke hose auf "bauvorschläge"...
...und worum ging es nochmals? bei nem fertigestellten LS zwei ohm in reihe hängen, oder was?
Grüße, Martin

master-psi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:14

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von master-psi » Do 31. Mai 2018, 19:32

Hi Martin,
auf dicke Hose macht hier bis jetzt keiner!

Mein erster Post war der Versuch, Antworten auf meine Fragen zum frisch erhaltenen Bausatz zu bekommen.
Somit ist die Rubrik ja nicht wirklich falsch und wenn schon :roll: .

Als die Boxen nun fertig waren, fand ich halt ein gewissen Bassanteil für meinen Geschmack zu gering ausgeprägt.
Da "Peanuts" auch diesen TT in seinem Projekt verbaut hat und schon ein wenig experimentiert hatte,
wollte er nur ein wenig bei meinen "Problemen" behilflich sein.

@ Peanuts: Deine Abstimmungsfrequenz ist ja ein wenig tiefer.
Zum Vergleich des ER4 - CX kann ich nur zustimmen. Nicht ganz die gleiche Klasse aber verdammt gut.
Wie hat dir denn der AMT Sound gefallen?

Peanuts
Beiträge: 49
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:48

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von Peanuts » Do 31. Mai 2018, 23:43

Oh Mann ...

Was spricht dagegen, wenn man sich austauscht? Ist doch ein Forum, und bevor gar keine Antwort kommt, hilft man sich ...

@ master-psi

Muss sagen, bin von dem kleinen AMT mehr als begeistert. Dicke Hose sozusagen :mrgreen:

master-psi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:14

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von master-psi » Fr 1. Jun 2018, 19:50

Peanuts hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 23:43
Dicke Hose sozusagen :mrgreen:
:lol: :lol: :lol: sehr geil

DanielF
Beiträge: 87
Registriert: Do 17. Nov 2016, 12:19

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von DanielF » Mo 4. Jun 2018, 09:30

Zu welchem Thema sollten wir uns äußern? der Thread ist leider sehr schnell unübersichtlich geworden.

Ein Paar Gedanken zu dem Bausatz:
Der Tieftöner ist hervorragend, aber manchmal klingt er in der Tat ein kleines bisschen schlank. Wem der BR Version nicht tief genug spielt, kann man den TQWT version bauen.
Der Coax ist einzigartig im Markt, und klingt ausgezeichnet. Gemessen am Preis vielleicht der größte schnäppchen im Markt. Dennoch wenn er eine Schwäche hat, dann ist es der Hochtöner.
If you're not a work in progress, we can't be friends.

Antworten