MiniDSP 2x4HD: Brummen nach Einschleifen

Allgemeine Fragen zu den Produkten der Firma miniDSP.
schweiger2
Beiträge: 5
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 12:04

MiniDSP 2x4HD: Brummen nach Einschleifen

Beitragvon schweiger2 » Sa 25. Mär 2017, 12:08

Hallo zusammen,,

nach dem Einschleifen des 2x4HD zwischen Vorverstärker (Pre Box RS Röhren-Preamp) und Aktivlautsprechern (Geithain RL 906) habe ich mir ein Lautsprecherbrummen eingefangen.

Ich gehe vom VV mit Cinch (Linn-Kabel) auf den 2x4HD, von dort per Cinch (dito Linn) zu orig. Neutrik-Adaptern von Cinch auf XLR, dann per XLR zu den Geithains (Groneberg Quattro Reference).

Der Brumm entsteht nur bei Einschleifen des 2x4HD.

Hat jemand eine Idee, wie das Problem zu lösen wäre ?

Vielen Dank für eure Hilfe.
Joachim

Nick
Beiträge: 87
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 11:54

Re: MiniDSP 2x4HD: Brummen nach Einschleifen

Beitragvon Nick » Sa 25. Mär 2017, 12:42

Hi Joachim.
Folgende Lösung:
1.) https://www.thomann.de/de/art_cleanbox_pro.htm?glp=1&gclid=CMnewsrG8dICFRBmGwod6a4CBA
Cinch auf XLR ist immer "Tricky"...
2.) Oder die Cinch Kabel aufschneiden und Kontakt zur Abschirmung auf einer Seite entfernen. Qualität ist egal solange es Profi Equipment ist...
Vor teurem Hifi Kabeln rate ich ab.

Testen kannst du auch den 2x4HD als Vorverstärker. Lautstärkeregelung über jede beliebige programmierbare Fernbedienung.
Oder Du verlegst den 2x4 HD vor den Vorverstärker...

Mit 2.) würde ich anfangen...

Gruss,
Nick

schweiger2
Beiträge: 5
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 12:04

Re: MiniDSP 2x4HD: Brummen nach Einschleifen

Beitragvon schweiger2 » So 26. Mär 2017, 10:21

Hallo,

vielen Dank für die Tipps und Hilfen. Ehrlich gesagt, widerstrebt es mir, die Cinch-Kabel aufzuschneiden und die Abschirmung zu trennen.

Folgendes ist mir noch aufgefallen. Ich benutze als Adapter von XLR auf Cinch diesen hier:

http://www.neutrik.de/de-de/zubehr/inli ... a2m-d0b-tx

Wenn ich diesen mitsamt den angeschlossenen Steckern (XLR und Cinc) mit der Hand umschließe, ist das Brummen vollkommen verschwunden. Lasse ich los, ist es sofort wieder da. Berühre ich nur einen Stecker oder den Adapter, wird das Brummen schwächer bzw. schwankt, wenn ich den in der Hand bewege.

Was bedeutet das ?

Schönen Restsonntag
Joachim

schweiger2
Beiträge: 5
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 12:04

Re: MiniDSP 2x4HD: Brummen nach Einschleifen

Beitragvon schweiger2 » Mo 27. Mär 2017, 09:03

Hallo zusammen,

habe nun nach etwas Recherche im Internetz :mrgreen: die Lösung gefunden.

Es gibt im Netz eine Bauanleitung, wie man ein Cinch-Kabel auf den Schutzkontakt eines Schuko-Steckers legt, um die Erdungs-Differenzen (heißt das so ?) auszugleichen. Gebaut, auf einen freien Cinch-Ausgang des Mini-DSP 2x4HD (der mittlerweile ein DDRC-24 geworden ist) gesteckt und in die nächste Wandsteckdose. Herzklopfen. Doch sofort war das Brummen vollständig verschwunden !

Vielleicht hilft das dem einen oder anderen, der mit dem gleichen Problem zu kämpfen hat.

Beste Grüße
Joachim

Nick
Beiträge: 87
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 11:54

Re: MiniDSP 2x4HD: Brummen nach Einschleifen

Beitragvon Nick » Mo 27. Mär 2017, 09:26

Hi Joachim,
da habe ich noch nie dran gedacht...
Danke für den Tipp...
Wenn (wenn!!) die Aktivboxen den Schutzkontakt auf dem Gehäuse haben, reicht es dort eine Verbindung zu erstellen.
Grundsätzlich sollten ALLE Endstufen (oder Geräte mit Endsufen...) mit dem Schutzkontakt verbunden sein (Kaltgerätestecker!!). Sollte... im Hifi Bereich (wenn ich meine Sammlung so ansehe) leider zu selten. Meine Meinung: Finger weg...
Wir haben nur noch das AM 80 ohne Kaltgerätestecker (Endstufen) im Programm.

Gruss,
Nick


Zurück zu „miniDSP Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast