Stand LS: W6-2144 und seitl. 26W 8534G00

Alle Fragen rund um den Selbstbau von Lautsprechern
Xilum
Beiträge: 3
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 09:24

Stand LS: W6-2144 und seitl. 26W 8534G00

Beitragvon Xilum » Mo 20. Nov 2017, 10:36

Hallo liebes BPA Forum,

ich plane einen Stand LS (26x110x39) auf Basis des Tangband W6-2144. Dieser soll unterstützt werden durch einen ScabSpeak 26W 8534G00, der aus optischen Gründen seitlich montiert werden muss. Der TT wird aktiv über einen Reckhorn Verstärker betrieben und bekommt vom Gesamtvolumen ca 50l geschlossen. Der BB soll in 20l ebenfalls geschlossen agieren, idealerweise ohne Sperrkreis. Hier würde ich zuerst die Einmessautomatik des Receivers ins Rennen schicken und erst wenn das Ergebnis nicht passt im Nachgang einen Sperrkreis basteln. Aufgrund der seitlichen Anordnung des TT wäre eine Trennung bei 80Hz angedacht.
Könnte dieses Konzept klanglich aufgehen, oder ist da schon ein planerischer Fehler drin?
Ich freue mich auf Inputs der hiesigen Experten. Danke.

Nick
Beiträge: 93
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 11:54

Re: Stand LS: W6-2144 und seitl. 26W 8534G00

Beitragvon Nick » Mo 20. Nov 2017, 17:40

Hi....
Ein paar Fragen:
- Trennfrequenzen werden im Receiver eingestellt??
- Warum alles geschlossen???

Ich würde erstmal mit einer Software simulieren, was die beiden Chassis bei geschlossenem Volumen so machen.
Der Breitbänder wird vermutlich wesentlich leiser bei 80 Hz als bei z.B. 500 Hz sein.
Tipp No1: Sperrkreis mit berücksichtigen
Tipp No2: Mikro (miniDSP UMIK...) mit REW Messprogramm benutzen
Tipp No3: das Automatische Einmessen vergessen.

Vermutlich ist eine Trennung bei 100 oder sogar 150 Hz optimaler. Sonst musst Du bei dem Breitband "untenrum" also unterhalb des Baffle Step den Frequenzgang zu sehr anheben... Hier auch an Bass Reflex denken.

Bei den Verstärkern demnächst an PA Verstärker denken. Preislich optimal und wesentlich robuster als alles was sonst der Markt so hergibt. Durch Massenfertigung auch geringste Toleranz...

Gruss,
Nick

Xilum
Beiträge: 3
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 09:24

Re: Stand LS: W6-2144 und seitl. 26W 8534G00

Beitragvon Xilum » Mo 20. Nov 2017, 18:48

Hallo Nick,

Danke für die Inputs. geschlossen favorisiere ich weil mich Subs dieser Bauart wesentlich öfter akustisch begeistert haben, als vergleichbare BRs. Trocken und Knackig soll das Ziel sein. Laut Boxsim kommt der Tangband in 35l geschlossen gut zurecht. So ist der Center geplant. Bei den Haupt LS würde ich zugunsten des Volumens des TT Kabinetts auf ein paar l verzichten. Zwischen 80hz und 500hz liegen laut Simulation ca. 2 DB. Das soll die Einmessung richten. Ist immerhin das Audissey XT System. Trennung zum Sub macht der AV Receiver. Der Reckhorn erledigt den Rest.
Wenn das nicht fliegt, käme ich auch anEssequipment ran und würde mich an einen Sperrkreis machen. Da AV Receiver und SuB Amp vorhanden sind, wollte ich vorerst keine weitere Elektronik anschaffen.
Gibt es denn Alternativen zum genannten TT für 50l geschlossen?

Nick
Beiträge: 93
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 11:54

Re: Stand LS: W6-2144 und seitl. 26W 8534G00

Beitragvon Nick » Di 21. Nov 2017, 13:45

Hi,
nur kurz: die Simulation berücksichtigt den Baffle Step???
Ich glaube nicht...
Die Simu Programme taugen weit OBERHALB von Fres nichts wenn nicht mit einer Messung gefüttert.

Geschlossen versus Bassreflex: das bestimmt der Tieftöner (Qt), nicht unbedingt Geschmack. Bei Deiner Auswahl geht beides, da sehr tiefe Fres...
Aber auch hier: simulieren- Der Frequenzgang kann hier simuliert werden, da in der Umgebung der Fres...
Was hast Du denn als F -3dB raus? Der Tieftöner war bei uns vor 3 Jahren im Einsatz... Alternativ der Tang Band W8q.. ein Ovaler Bass...Der könnte auch auf der Schallwand platz finden.

Du kommst um das Messen nicht herum. Notfalls mit dem Handy... Warum? Du erreichst nur 80% der Qualität ohne Messen...
Alle Einmessyteme die mir nicht den Frequenzgang auf einem Bildschirm zeigen halte ich für untauglich. Meine Meinung...
Zudem sollte auf 1m/1W der Lautsprecher gemessen werden. Audissey mach RAUMKORREKTUR. Das ist nicht das Gleiche....

Gruss,
Nick

Xilum
Beiträge: 3
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 09:24

Re: Stand LS: W6-2144 und seitl. 26W 8534G00

Beitragvon Xilum » Di 21. Nov 2017, 20:56

Den seitlichen Bass überdenke ich nochmal. Vielleicht setze ich doch eher auf ein oder 2 20er TT auf der Front. Würde mir auch optisch gefallen. Der ovale TB gefällt eher weniger. Gibt es Alternativen bei Euch?



Zurück zu „Lautsprecher Selbstbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast