Fragen zu Bauplänen CT 237 & Portokasse Sub 10

Alle Fragen rund um den Selbstbau von Lautsprechern
VulgarisMagistralis
Beiträge: 3
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 15:25

Fragen zu Bauplänen CT 237 & Portokasse Sub 10

Beitragvon VulgarisMagistralis » Fr 30. Dez 2016, 16:14

Hallo Zusammen,

ich habe mir die Bausätze Breitband Lautsprecher CT 237 & Portokasse Sub 10 bestellt.
Nun habe ich Fragen zur Dämmung und einem variablen Maß.

Dämmung:

Ich habe zwei unterschiedliche Dämmmaterialien geliefert bekommen (siehe Bilder unten). Welche Dämmung ist für welchen Bausatz und wo muss diese platziert werden?

Variables Maß:

Im Bauplan (http://www.oaudio.de/out/media/PortoSub_10_aktiv.pdf) ist für das Brett, welches den Bassreflexkanal bildet ein Maß von 178-278 angegeben. Welche Abmaße sind hier zu bevorzugen?

Ich bedanke mich schon mal für die hoffentlichen Antworten und wünsche einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

Gruß
Nico

Bilder Dämmmaterial:

Bild

Bild

herr_der_ringe
Beiträge: 30
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 00:09
Wohnort: vienna

Re: Fragen zu Bauplänen CT 237 & Portokasse Sub 10

Beitragvon herr_der_ringe » Fr 30. Dez 2016, 17:25

hi nico,
zum dämmaterial: das gehört meines wissens beides zum ct237, der sub bleibt leer.
(ich kenne den bausatz nicht, aber: ist in der zeichnung des ct237 nicht zweierlei dämmmaterial einschraffiert?)


zum reflexkanal: je länger das brett wird, umso tiefer wird die abstimmung (im regelfall jedoch auf kosten der präzision)
anders gesagt würde ich bei überwiegender musiknutzung den kanal eher kürzer, für überwiegende heimkinonutzung eher länger ausführen.

anzumerken in diesem zusammenahng ist: ein "falsch" oder "richtig" gibt es hier in dem sinne nicht (höchstens ein "eher geeigneter für").

was nicht vergessen werden darf ist, daß der raum selbst eine wichtige rolle bei der wiedergabe von tiefen tönen spielt. selbst der aufstellungsort spielt eine rolle. deshalb kann es hier auch keine allgemeingültige angabe geben. (fertige subs sind hier immer mit einem kompromiss behaftet).

es ist hier also immer der gesamte kontext zu betrachten.


es spricht natürlich auch nichts dagegen, den kanal so aufzubauen, daß du diesen erforderlichenfalls noch verlängern (oder ggf. verkürzen) könntest, um den sub so noch besser an deine räumlichkeiten anzupassen.
Grüße, Martin

VulgarisMagistralis
Beiträge: 3
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 15:25

Re: Fragen zu Bauplänen CT 237 & Portokasse Sub 10

Beitragvon VulgarisMagistralis » Fr 30. Dez 2016, 21:11

Vielen Dank schon mal für die "Erste Hilfe ".

Beim Bassreflexkanal werde ich dann auch erstmal mit einem "Kompromiss" starten und ggf Anpassungen vornehmen.

In der Bauanleitung zum CT 237 http://www.oaudio.de/out/media/da76a6dc293d1fa12cd.pdf sind leider keine erkennbaren Angaben zur Dämmung gemacht. Hier würde ich noch weitere Infos benötigen.

Gruß
Nico

Thorsten Fischer
Beiträge: 29
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:23

Re: Fragen zu Bauplänen CT 237 & Portokasse Sub 10

Beitragvon Thorsten Fischer » Mo 2. Jan 2017, 11:20

Ein Frohes neues Nico,
http://www.oaudio.de/out/media/CT237_Ba ... enplan.pdf

ein überarbeiteter Plan, sollte alle unklarheiten beseitigen. BR öfnnungen sollten von dämmmaterial freigehalten werden.
Zum Sub10 ist Prinzipiell alles gesagt, kurz anfangen und in 2cm verlängerungen die richtige Abstimmung finden.
Erfolgreiches selber bauen und Gruß

Thorsten Fischer

VulgarisMagistralis
Beiträge: 3
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 15:25

Re: Fragen zu Bauplänen CT 237 & Portokasse Sub 10

Beitragvon VulgarisMagistralis » Di 3. Jan 2017, 22:13

Hallo,

ich möchte mich nochmal für die schnelle Hilfe bedanken und euch auch die Fertigstellung der CT 237 nicht vorenthalten.
Das erste Testhören hat auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht :D Donnerstag kommen sie dann an ihren Bestimmungsort.

Der Sub muss noch ein bisschen warten und gehört auch nicht zum selben Projekt.

Bild

Bild


Gruß
Nico


Zurück zu „Lautsprecher Selbstbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste