Royal No3 VS Royal No4

Alle Fragen um die Lautsprecher Boxen von OmnesAudio.
Ennokin
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 13:32

Royal No3 VS Royal No4

Beitragvon Ennokin » Mi 25. Okt 2017, 09:06

Hallo,

da Frankfurt von Hamburg aus gesehen leider etwas zu weit weg ist, bitte ich um eine Einschätzung von ihnen. Ich würde gerne wissen wie sich die beiden Boxen (Royal No3 & Royal No4) in den Höhen und Mitten unterscheiden. Dass die No4 im Bass und Maximalpegel der No3 deutlich überlegen ist, ist mir schon klar. Kann die No3 im Hochton noch etwas drauf legen? Sind die Boxen in den Mitten vergleichbar?
Ich suche noch eine Beschäftigung über die Weihnachtsfeiertage.

Vielen Dank schon mal
Enno

Nick
Beiträge: 93
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 11:54

Re: Royal No3 VS Royal No4

Beitragvon Nick » Mi 25. Okt 2017, 14:29

Hi Enno,
es gibt ein paar Unterschiede:
- No 4 wird mit fertiger Weiche geliefert
- No 3 da muss selber gelötet werden

Die No 3 ist leiser und lässt weniger Pegel zu. Die No 3 ist für PC geeignet zumal dann ein Sub nachgerüstet werden kann.
Die No4 kann auch im Raum und Nahfeld überzeugen...

Meine Meinung: No4 ist die universellere...

Gruss,
Nick

Ennokin
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 13:32

Re: Royal No3 VS Royal No4

Beitragvon Ennokin » Mi 25. Okt 2017, 16:12

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ein Subwoofer ist vorhanden und das Einsatzfeld ist der Schreibtisch. Den höheren Pegel und die tiefere Wiedergabe der Royal No4 bräuchte ich also nicht. Ich würde gerne wissen ob es signifikante Unterschiede in der Qualität/Tonalität der Mitten und Höhen gibt. Da die Royal No3 ja eine kleinere Membran hat, müsste sie ja etwas leichtfüßiger in den Höhen spielen oder? Ich weiß, wie man etwas hört ist aucht immer etwas Subjektives und jeder hat da auch seinen eigenen Geschmack aber eine kleine Einschätzung über die Klangunterschiede würde mir sehr weiter helfen.
Über die Royal No4 gibt es ja schon etwas zu lesen im Internet und den entsprechenden Fachzeitungen, über die Royal No3 leider nicht. Deswegen frage ich nach :)

Gruß,
Enno

Nick
Beiträge: 93
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 11:54

Re: Royal No3 VS Royal No4

Beitragvon Nick » Mi 25. Okt 2017, 17:21

Hi...
der Unterschied ist Marginal. Ich finde auch auf dem Schreibtisch 4 Zöller besser. Weil die eben bis 100 Hz "besser" den Grundtonbereich abdecken.
Ein 3 Zoll hat weniger Sweetspot und (theoretisch) einen besseren Hochtonbereich. Aber eben die hohe Reso...
Größe: Vorteil Royal3...
Das wars aber auch schon. Wenn ich höre, dann gebe ich den Gesamteindruck wieder.
Der Royal 5 hat ja auch (scheinbar) in der Presse eine schlechter Bewertet als der Royal 4. Weil "Mann" erwartet hat dass die Qualität noch BESSER wird.
Wird es nicht. Nur Lauter und etwas tiefer... Mehr SPL...
So in etwa mit der Royal 3. Genauso, nur leiser mit dünnerem Grundton. Plus weniger max Lautstärke.
Aber gleiche Qualität...

Mehr Wert würde ich an die Abkopplung zum Sub legen. Z.B. den miniDSP 2x4 verwenden. Also: PC- USB - miniDSP- dann zu den Endstufen...
Damit die Frequenzen unterhalb 100 Hz von den Breitbändern weggenommen wird...
Das tut dem Royal3/4 sehr gut.

Gruss,
Nick

PS: Und keine MP3 :D
PSS: Die Royal Serie spielt in einer Liga, wo schlecht von Vorteil oder Nachteil gesprochen werden kann. Es ist Geschmackssache... Aber auf jeden Fall guter Geschmack!!

Ennokin
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 13:32

Re: Royal No3 VS Royal No4

Beitragvon Ennokin » Mi 25. Okt 2017, 22:51

Das mit dem miniDSP 2x4 ist ein guter Tip. Ich hatte auch schon lose nach Aktiv-Weichen geschaut, die sind aber mindestens genauso teuer und der miniDSP kann ja noch viel mehr.
Ich muss gestehen, dass ich schon vor meiner ersten Frage nach den Eigenschaften der beiden Lautsprecher ein wenig zur Royal No3 tendiert habe. Bei welcher Frequenz liegt denn bei ihr der -3 dB Punkt?

herr_der_ringe
Beiträge: 34
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 00:09
Wohnort: vienna

Re: Royal No3 VS Royal No4

Beitragvon herr_der_ringe » Do 26. Okt 2017, 07:32

wenn du aktiv fährst, lohnt evtl ein blick auf dieses konzept: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=267&thread=904&postID=1#1
geht auch mit dem w6-1139 8-)
Grüße, Martin

Ennokin
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 13:32

Re: Royal No3 VS Royal No4

Beitragvon Ennokin » Do 26. Okt 2017, 09:16

Den habe ich mir natürlich schon angeschaut :)
Ich tendiere aber an meinem Arbeitsplatz eher zu kleinen Lautsprechern und einem Sub, der dann neben mir steht. Das ist vom Platz her einfacher zu gestalten. Die Sidekick S wird sicherlich auch sehr interessant ;)

Nick
Beiträge: 93
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 11:54

Re: Royal No3 VS Royal No4

Beitragvon Nick » Do 26. Okt 2017, 11:32

OK...
Dann laß uns mal mit der Royal3 weitermachen....
Die Trennung würde ich bei 150 Hz legen, die vom Sub bei 100...
Das ist so die übliche Trennung...
Messen kannst Du mit dem Handy (ungenau, aber zeigt Dir die Richtung...).

Als Sub: da gibt es zu viel in meinem Programm. Der W6-1139 ist natürlich der Dampfhammer. Bitte immer mit passiv Membran...

Gruss,
Nick

Ennokin
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 13:32

Re: Royal No3 VS Royal No4

Beitragvon Ennokin » Fr 27. Okt 2017, 09:50

Vielen Dank für die Beratung. Bis Mitte Dezember habe ich leider keine Zeit handwerklich aktiv zu werden. Das Thema miniDSP ist aber sowieso neu für mich, da braucht es ja auch ein wenig um sich damit auseinander zu setzen.

Gruß
Enno

Uibel
Beiträge: 4
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 16:18

Re: Royal No3 VS Royal No4

Beitragvon Uibel » Di 7. Nov 2017, 16:26

Hallo Enno,

ich trage mich auch seit einiger Zeit mit dem Gedanken, die Royal Nr. 4 zu bauen. Mein "Problem" dabei ist lediglich, ob sich die Mehrausgabe im Vergleich zu meiner W4-655EA lohnt.

Mit W4-655EA und einer nach dem gleichen Prinzip aufgebauten Royal Nr. 4 sind um die 40 Hz @ -3 dB drin. Einen Sub braucht es da nur für Pegel, die am PC "unüblich" sind. Einen Hardware-DSP braucht es auch nicht, denn der PC kann mittels der Software Equalizer APO als DSP verwendet werden.

Guckst du viewtopic.php?f=10&t=137

Grüße
Michael


Zurück zu „Omnes Audio Lautsprecher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast