miniDSP 2x4 HD Latenz

Allgemeine Fragen zu den Produkten der Firma miniDSP.
Antworten
AndreasR
Beiträge: 9
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 12:33

miniDSP 2x4 HD Latenz

Beitrag von AndreasR » Fr 20. Apr 2018, 12:41

Hallo,
ich erwäge ein miniDSP 2x4 HD beim Aufbau eines Soundsystems für ein Digitalpiano einzusetzen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Anwendungen ist ein kritischer Faktor hier die Latenz zwischen Tastenanschlag und analogem Tonsignal. Ich benutze ein Digitalpiano, das USB Midi an einen Mac gibt, auf dem die Virtual Instrument Software Pianoteq 6 läuft. Bisher habe ich den Sound des virtuellen Flügels vom Mac per USB auf meine Stereo-Anlage mit Verstärker mit USB-DAC geleitet (Marantz 7005 oder Musical Fidelity V90). Dabei war die Latenz bisher kein Problem.

Soweit der Testlauf mit der Stereoanlage.
Ich möchte jetzt Lautsprecher ins Piano einbauen, und das miniDSP HD als DAC, Frequenzweiche und Equalizer benutzen, um die 2 Kanäle der Software auf 4 Speaker zu verteilen. Vom mini DSP möchte ich in handelsübliche Verstärker-Boards für Aktivlautsprecher gehen, die auch im Piano eingebaut sein sollen. Also eine sehr grosse Aktivbox, sozusagen.

Mich interessiert also die kombinerte Latenz von DAC, Weiche, und Equalizer-Funktion beim Live-Abspielen. Kann mit dazu jemand was sagen?
Vielen Dank für Ihre Hilfe und beste Grüsse
Andreas Russ

Antworten