Open Baffle - allgemeine Fragen

Alle Fragen um die Lautsprecher Boxen von OmnesAudio.
dy1026u
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 17:56

Re: Open Baffle - allgemeine Fragen

Beitrag von dy1026u » Mo 12. Mär 2018, 19:06

Hallo Daniel,

das kommt drauf an was dein PA-Verstärker sehen möchte und die Chassis die verbaut sind.

Bei 2 Chassis mit 8 Ohm bist Du bei Serienschaltung bei 16 Ohm Gesammtimpedanz.
Bei 2 Chassis mit 8 Ohm bist Du mit Parralelschaltung bei 4 Ohm Gesammtimpedanz.

Gruß, Hartmut

MrZuk
Beiträge: 10
Registriert: Do 26. Jan 2017, 12:44

Re: Open Baffle - allgemeine Fragen

Beitrag von MrZuk » Mi 14. Mär 2018, 15:41

Hallo Hartmut!

Soweit OK - meine Endstufe verträgt bis zu 3Ohm - also könnte ich problemlos parallel verkabeln. Die Frage ist warum liegen die Woofer(je 8Ohm) in der Weiche in Reihe? Wirkt sich das nicht auch auf den Pegel aus wenn ich jetzt parallel anschließe? Möchte halt kein Risiko eingehen und einfach beide Möglichkeiten "probieren"!

Viele Grüße

Thorsten Fischer
Beiträge: 33
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:23

Re: Open Baffle - allgemeine Fragen

Beitrag von Thorsten Fischer » Do 29. Mär 2018, 09:28

Moin Daniel, beim Dipol 10/1320 sind wie bei allen zweifach Tiefton bestückten Konstruktionen die TT Parallel. Alle unsere Dipole habe 8 Ohm Chassis uns werden Parallel beschaltet. Das gleicht Toleranzen aus. Poste doch mal das Schaltbild das dir vorliegt.
Erfolgreiches selber bauen und Gruß

Thorsten Fischer

capone1423
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Apr 2018, 20:55

Re: Open Baffle - allgemeine Fragen

Beitrag von capone1423 » Di 3. Apr 2018, 21:03

Hallo Zusammen,

ich würde mich hier auch mal kurz einklinken, da ich auch plane die Power Trio 1772 zu bauen.

Hierzu habe ich auch die ein oder andere Frage:

1. Worin besteht der unterschied, vorallem klanglich ob der Tang Band zwischen den TT oder oberhalb verbaut wird. Ich meine mich zu erinnern, dass der Tangband in einer früheren Version zwischen den TT lang, analog zum Pure Audio Project, mittlerweile ist er auf aktuellen Bildern oberhalb.

2. Ist im Bausatz die fertig aufgebaute Frequenzweiche dabei

3. Mein Raum hat in Summe ca. 50qm, die LS würden ca. 1-1,20 von der wand weg stehen und hätten rechts und links zu den seitenwänden ca. 3 Meter Luft. Sind die LS hierfür empfehlenswert?. Hörabstand wären ca. 3 Meter.

4. kann man die LS auf spikes stellen oder ist das kontraproduktiv. Ich meine mal gelesen zu haben, dass man den besten bass hat wenn die LS direkt mit der schallwand am boden stehen.

Danke & Gruß
Christian

Nick
Beiträge: 125
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 11:54

Re: Open Baffle - allgemeine Fragen

Beitrag von Nick » Di 10. Apr 2018, 10:44

Hi...
Zu 1.) Klanglich gleich. es ist eine Variante. Je nach Hörplatz (hoch/ niedrig) solltest Du den Aufbau wählen...
Zu 2.) Wir liefern eine fertige Frequenzweiche zur Trio...
Zu 3.) Ja. Passt sehr gut....

Gruss,
Nick

MrZuk
Beiträge: 10
Registriert: Do 26. Jan 2017, 12:44

Re: Open Baffle - allgemeine Fragen

Beitrag von MrZuk » So 15. Apr 2018, 22:49

Nabend zusammen!

Meine Frage bezüglich der Woofer hat sich erledigt. Die sind auch in der Weichenschaltung parallel angeschlossen - keine Ahnung was ich da für eine Schaltung vor Augen hatte!? Sorry für den Wirbel den ich verursacht habe!

@Christian:
zu 1. - Klanglich macht die Anordnung keinen Unterschied. Aufgrund der Ortbarkeit der mittleren bis oberen Frequenzen wird der Breitbänder offiziell oben verbaut um die "Bühne" auf Hörerebene zu bringen. Rein vom Sound her ist es völlig egal. Mich stört es keineswegs wenn bspw. der Gesang von etwas weiter unten kommt. Hier hatte die Optik Vorrang. Und der BB in der Mitte schaut für meinen Geschmack einfach besser aus.

Bild Bild

ein Test mit schwarzer Folie:
Bild

zu 3. - Ich beschalle über 70qm mit dem kleinsten Bausatz! Die langweilt sich. Power ohne Ende - mit einem Gremlin als Amp!! Noch ein MiniDSP ran und du schwebst im Himmel - versprochen!!

zu 4. - Spikes sind auch in Planung. Dazu habe ich ein paar Bücher unter die Schallwandler gepackt um die Höhe zu simulieren. Am Klang hat sich nichts geändert, egal wie hoch sie standen. Ob 3cm oder 10cm - macht keinen Unterschied.

Audiophile Grüße
Daniel

Antworten